2018-10-10
Buch mit dem Titel „Aserbaidschanische Frauen“ wurde an der Universität von Fribourg in der Schweiz präsentiert

Buch mit dem Titel  „Aserbaidschanische Frauen“ vom französischen Schriftsteller Jean-Louis Gouraud wurde an der Universität von Fribourg in der Schweiz präsentiert. Das Buch veröffentlicht von Aserbaidschans Staatskomitee für die Familie, Frauen und Kinderangelegenheiten Anlass des 100. Jahrestags der Gewährung von Stimmrechten Frauen in Aserbaidschan.

Zu den Teilnehmern gehörten Lehrern und Studenten der Universität, sowie Vorsitzenderin des Staatskomitees Hijran Huseynova, Autor des Buches Jean-Louis Gouraud, die aserbaidschanische Botschafterin in die Schweiz und das Fürstentum Liechtensteins Hanum Ibrahimova.

Huseynova sagte, dass in diesem Jahr nicht nur den 100. Jahrestag der Errichtung Aserbaidschans demokratische Republik sondern auch das Jahrhundert der Gewährung des Frauenwahlrechts in Aserbaidschan kennzeichnet.

Sie sagte, dass mehrere wichtige Gesetzesentwürfe über die Frauenpolitik bereit gewesen wäre und dem Parlament vorgelegt wurde unter Führung des Ersten Vizepräsidenten Aserbaidschans Mehriban Aliyeva. Sie hat Mehriban Aliyevas Tätigkeiten in sozialpolitischen, kulturellen und anderen Bereichen als vorbildlich beschrieben.

Jean-Louis Gouraud hat bemerkt, dass das Buch  in zwei Bänden veröffentlicht wurde. Er sagte, dass aserbaidschanische Frauen eine aktive Rolle in der Gesellschaft seit alten Zeiten gespielt haben.

Die Veranstaltung beendete nach einer Frage-und-Antwort-Session mit einem Schlusswort.